Besuchen Sie uns auch auf unseren Social Media Kanälen:

MobilitätsRente steigert Arbeitgeberattraktivität

Angebote der betrieblichen Fürsorge für die Beschäftigten als Vorteil im Fachkräftewettbewerb

16.09.22

Berlin, 16. September 2022. Fachkräftemangel und Personalengpässe bleiben drängende Probleme der Mobilitätsbranchen. Markt- und zukunftsfähig bleiben insbesondere auch in Krisenzeiten aber nur Unternehmen, die auf einen qualifizierten und motivierten Mitarbeiterstamm bauen können. Neben der Gewinnung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bekommt auch die Sicherung langjähriger Beschäftigter immer mehr Gewicht.

In dieser Bewertung sind sich sowohl die im Versorgungswerk der Verkehrswirtschaft zusammengeschlossenen Verbände als auch die beteiligten Versicherer einig. Trotz der aktuellen Herausforderungen steht das Thema Personal für die langfristigen strategischen Planungen der Unternehmen auf der Prioritätenliste ganz oben. Im Rahmen der Vorstandssitzung des VVW am 14. September wurden Dierk Hochgesang (SVG) zum neuen Vorsitzenden und Markus Suchert (DSLV) als stellvertretender Vorsitzender wiedergewählt.

Mit der gemeinsamen MobilitätsRente fördern die führenden, im Versorgungswerk der Verkehrswirtschaft (VVW) zusammengeschlossenen Verkehrsverbände die Mitarbeiterbindung und -gewinnung in den Unternehmen in Spedition und Logistik, Güterverkehr, Entsorgung und Personenbeförderung. Zu dem breiten Angebot an Vorsorgelösungen, die zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität beitragen, zählen Direktversicherungen, Pensionszusagen und Unterstützungskassen für die Altersvorsorge als Ergänzung zur gesetzlichen Rentenversicherung ebenso wie Zeitwertkonten, Unfall- und betriebliche Krankenversicherungen aus den Portfolios der Versicherungspartner Allianz und R+V Versicherung. Durch Gruppenversicherungsverträge bekommen die Beschäftigten der Mobilitätsbranchen besonders attraktive Konditionen.

Mit der MobilitätsRente setzen die VVW-Trägerverbände

·       DSLV Bundesverband Spedition und Logistik e.V.

·       Bundesverband Möbelspedition und Logistik e.V. (AMÖ)

·       Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmen e.V. (bdo)

·       Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V.

·       Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik e.V. (BWVL) sowie

·       Bundes-Zentralgenossenschaft Straßenverkehr eG (SVG)

ein Zeichen für die Wahrnehmung der sozialen Verantwortung der Unternehmen für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die grundsätzliche Stärkung der betrieblichen Altersversorgung.

 

Weitere Informationen zum branchenübergreifenden Versorgungswerk unter www.mobilitaetsrente.de

Pressekontakte: Siehe Anlage.

Anhänge

Druckversion - Gemeinsame Pressemitteilung_22-09-16_MobilitätsRente steigert Arbeitgeberattraktivität.pdf

Pressekontakt

Martin Bulheller
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: (069) 79 19-277
Telefax: (069) 79 19-227
E-Mail: presse@bgl-ev.de

Breitenbachstraße 1
60487 Frankfurt am Main