Kostenentwicklung im Güterkraftverkehr

Vorgehensweise:
1. Auswahl der Kostenstruktur
2. Auswahl der Indizes, die zur Berechnung der Kostenveränderungen herangezogen werden
3. Auswahl des Zeitraums, für den die Kostenveränderungen berechnet werden sollen

Kostenstruktur:
   Kostenveränderungen:
 
Von:
   Bis:
    Aktuell verfügb. Zeitraum:
 
Die Veränderungsrate der km-bezogenen Straßenbenutzungsgebühren (deutsche Lkw-Maut) berücksichtigt nicht die zum 1.10.2015 erfolgte Ausweitung der Mautpflicht auf Fahrzeuge ab 7,5 t bis 12 t zGM. Die betriebsindividuelle Situation kann daher - insbesondere bei Einsatz dieser Fahrzeuge - abweichen. Beachten Sie hierzu die Berechnungsroutine unter Infos zur Lkw-Maut in Deutschland.

Kostenentwicklung im Güterkraftverkehr
- Einsatz im Fernbereich (national) -
von Januar bis Januar

Kosten­gruppe Kostenart Verände­rung in % Kosten­struktur 2013 Kosten­gruppe Gesamt­kosten
durch­schnittl. Anteil der Kostenart an den Gesamt­kosten in % Verände­rung in % Verände­rung in %
Personal­kosten Fahrer1 ohne Spesen Lohn2
gesetzliche Sozial­aufwendungen
sonstige
Fahrerspesen3 Fahrerspesen
Fahrzeug­einsatzkosten (km-abhängige Leistungs­kosten) km-abhängige Abschreibung
Kraftstoff­kosten
Kosten zusätzl. Betriebs­mittel (Harnstoff)
Schmierstoff­kosten
Wartungs- und Reparatur­kosten
Fzg.-Reinigungs­kosten (Außen­reinigung)
Reifen­kosten
km-bezogene Straßen­benutzungs­gebühren4
sonstige Einsatz­kosten
Fahrzeug­vorhaltekosten (Fixkosten) zeit­abhängige Abschreibung
Fremd­finanzierungs­kosten
Prüf­gebühren
zeit­bezogene Straßen­benutzungs­gebühren
Kfz.-Steuer
Versicherungen
sonstige Fixkosten5
Verwaltungs­kosten (Gemein­kosten) Personal­kosten
Sachkosten

1) inklusive Fahrpersonalbereitschaft; 2) Entwicklung der Tarifverdienste; 3) inklusive der durchschnittlich sozialversicherungspflichtigen Anteile; 4) Bestimmung der Durchschnittsmaut anhand der Mautstatistiken des BAG bei Änderung der Mautsätze (mindestens jedoch einmal pro Jahr - Bezugsmonat Dezember) sowie unter Berücksichtigung von Erweiterungen des mautpflichtigen Straßennetzes; 5) inklusive anteilige Kosten überzählige ANH/SANH, WB.

Quellen: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden; KRAVAG, Hamburg; Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main; eigene Erhebungen

Eine Information im Rahmen des Kosteninformationssystems des BGL – Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben und Ergebnisse.
© Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V.
Nutzung und Vervielfältigung nur mit Quellenangabe gestattet. Die kommerzielle Verwertung ist untersagt.