star/trac und BGL beschleunigen die Lkw-Abfertigung in der Chemiebranche

29.04.19

München/Frankfurt, 29. April 2019 – Im Rahmen der Messe transport logistic (4. bis 7. Juni) in München zeigt die star/trac supply chain solutions GmbH die gemeinsam mit dem Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) entwickelte Cloud Plattform „CTC – Chemical Trusted Carrier“. CTC wurde speziell für die Chemiebranche entwickelt und ist das erste einer Reihe von Cloud Service Angeboten. In CTC-Asset werden alle Daten der Fahrzeugkomponenten von Transportpartnern zentral erfasst, geprüft und zu 100 Prozent qualitätsgesichert genau dann zur Verfügung gestellt, wenn ein entsprechendes Fahrzeug an der Verladestelle eintrifft - sei es direkt in ein Abfertigungssystem oder zur schnellen Übernahme in der manuellen Abwicklung. Die gerade im Chemieumfeld aufwändigen Erfassungen und Überprüfungen werden damit beschleunigt oder entfallen ganz. Zu sehen ist die CTC-Asset-Lösung auf dem Stand von star/trac in Halle A3 am Stand 400.

Jederzeit auf aktuelle und qualitätsgesicherte Fahrzeuginformationen zugreifen – das ist das Angebot des „CTC-Asset“-Service an Verlader und Industrie-Standorte mit ihren Be- und Entladestellen sowie an alle Transportpartner der chemischen Industrie. Mit Registrierung im „Chemical Trusted Carrier“-System ist dies in wenigen Schritten möglich. CTC ist eine Weiterentwicklung des „Trusted Carrier“-Systems des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V., ergänzt um Funktionen des flow Systems von star/trac.

Transportpartner laden die Daten ihrer Fahrzeugkomponenten einmalig in die Cloud-Anwendung. Der Transportunternehmer erhält hierfür einen Account, mit dem er die Daten seines Fuhrparks erfassen kann. Dabei werden nicht nur Kennzeichen und Fahrzeugtyp, sondern auch branchenspezifische Informationen wie Containernummern, T9-Bescheinigungen, Tankvolumen oder Art und Anzahl der Kammern dokumentiert. Im nächsten Schritt prüft das CTC Redaktionsteam jedes Datum auf Richtigkeit und Gültigkeit und gibt sie qualitätsgesichert für die Nutzung frei.

CTC-Anwender erhalten bei Zufahrt eines Transportpartners alle relevanten Daten des Fahrzeugs digital aus der Cloud und gleich im richtigen Format, denn im System werden spezifische inhaltliche Anforderungen sowie die benötigten Datenformate individuell festgelegt. Für die Transportbranche heißt das, alle Daten nur einmal erfassen zu müssen - dann aber universell und ohne jeglichen Zusatzaufwand beliebigen Partnern zur Verfügung stellen zu können. Verlader können die Daten sicher und schnell übernehmen und die Eignung für Auftrag und Ladestelle digital prüfen – sparen dabei aber sowohl Erfassungsaufwand als auch die aufwändigen Prüfungen.

Die Teilnahme am System ist unkompliziert und flexibel möglich. Gemäß dem „Pay-per-Use“ Prinzip, bei dem nur tatsächlich genutzte Leistungen abgerechnet werden, sind pro Zufahrt geringe Teilnahmegebühren fällig. Dank einer intelligenten Benutzerberechtigung arbeitet das System sicher und vertraulich.

„Gerade in Zeiten des zunehmenden Fahrer- und Kapazitätsmangels können wir mit unserem CTC-Asset-Ansatz die nicht produktiven Abfertigungs- und Standzeiten für die Transportabwicklung nachhaltig senken – fair und transparent sowohl für die Transportbranche als auch die Industriepartner – das war uns wichtig“ kommentiert BGL-Vorstandssprecher Professor Dr. Dirk Engelhardt die Lösung.

„Wir haben es in unserer gemeinsamen Entwicklungsarbeit geschafft, den CTC Cloud-Service Ansatz für die stark fragmentierte, aber gleichzeitig hochdynamische Logistikbranche einfach, flexibel und ohne nennenswerte Investitionen sofort einsetzbar zu gestalten. Dieses Feedback unserer Nutzer freut uns sehr“, betont Hans Maier-Dech, Geschäftsführer der star/trac scs GmbH.

 

Hintergrund: star/trac supply chain solutions GmbH

Die star/trac supply chain solutions GmbH ist ein international tätiger Software-Anbieter für die intelligente Steuerung von Geschäfts­prozessen in arbeitsteiligen Supply Chain Netzwerken. Als ausgewiesener Experte für komplexe Supply Chain Event Management Umgebungen wie die Transportabwicklung großer Chemie- und Industriestandorte bietet star/trac umfassende Unterstützung von der Prozess-Beratung, Design und Entwicklung bis hin zum Support. Das Unternehmen wurde 1998 gegründet, beschäftigt derzeit gut 50 Mitarbeiter und wächst beständig. Namhafte Unternehmen insb. der Chemie aber auch der Industrie sowie der Logistik profitieren von der star/trac Sytem-Lösung flow zur automatisierten Lkw-Abfertigung.

 

Hintergrund: Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V

Der BGL ist der Spitzenverband für Straßengüterverkehr, Logistik und Entsorgung in Deutschland mit Sitz in Frankfurt am Main. Er vertritt seit 1947 die berufsständischen Interessen von aktuell rund 7.000 in seinen Landesverbänden organisierten Unternehmen. Diese betätigen sich schwerpunktmäßig in den Bereichen Straßengütertransport, Logistik, Spedition, Lagerung und Entsorgung.


 

 

Pressekontakte:

star/trac supply chain solutions GmbH

KfdM

Kathleen Weinel

Baierbrunner Str. 31

D- 81379 München

fon +49 (89) 890569-245

fax +49 (89) 890569-29

kathleen.weinel@star-trac.com

www.star-trac.de

Marcus Walter

Sudetenweg 12

85375 Neufahrn b. Freising

Telefon +49 8165 999 38 43

Telefax +49 8165 999 38 45

walter@kfdm.eu

 

BGL e.V.

BGL e.V. – Presseabteilung

Andreas Schmidt

Breitenbachstr. 1

60487 Frankfurt am Main

Telefon +49 (69) 7919-283

andreas.schmidt@bgl-ev.de

www.bgl-ev.de

Martin Bulheller

Breitenbachstr. 1

60487 Frankfurt am Main

Telefon +49 (69) 7919-277

presse@bgl-ev.de

www.bgl-ev.de

 

Anhänge

Leseversion_Gemeinsame_Pressemitteilung_star-trac-BGL_tl2019.pdf

Pressekontakt

Martin Bulheller
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: (069) 79 19-277
Telefax: (069) 79 19-227
E-Mail: presse@bgl-ev.de

Breitenbachstraße 1
60487 Frankfurt am Main