eANV: Verbände bieten Online-Komplettlösung für Elektronisches Abfallnachweisverfahren

EGRW und BGL-Landesverbände starten rechtzeitig vor dem 01.04.2010.

09.10.09

BGL, Frankfurt am Main, 09.10.2009: Wie der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. mitteilt, hat die Entsorgergemeinschaft Regionaler Wirtschaftsverkehr (EGRW) e.V., Frankfurt am Main gemeinsam mit mehreren BGL-Landesverbänden unter www.e-anv.de ein Internetportal zum elektronischen Abfallnachweisverfahren (eANV) online geschaltet. Dort können interessierte und betroffene Unternehmen, d.h. Abfallerzeuger, Beförderer und Entsorger, alles finden, was man in den kommenden Monaten zur Bewältigung des eANV benötigt. Jeder Beteiligte in der Entsorgungskette gefährlicher Abfälle muss sich dieser Herausforderung bereits ab dem 01.04.2010 stellen - so steht es in der Nachweisverordnung. Grundvoraussetzungen für die Nutzung des Internetportals sind ein internetfähiger PC, mindestens eine Signaturkarte für die qualifizierte digitale Unterschrift und ein spezifisches Kartenlesegerät.

Die Verbände bieten den von der gesetzlichen Neuregelung betroffenen Unternehmen eine Komplettlösung bestehend aus dem Internetportal zur Abwicklung des eANV, der Signaturkarte und dem Kartenlesegerät sowie eine entsprechenden Schulung an. Selbstverständlich können Unternehmer auch nur einzelne Bausteine wählen. "Schlank, preisgünstig und praxistauglich - deshalb haben wir uns für diese Komplettlösung im Umgang mit der neuen Technik entschieden", so Werner Baumann, Geschäftsführer der EGRW, die bundesweit über 200 Entsorgungsfachbetriebe betreut. Entwickelt wurde die leistungsstarke Gemeinschaftslösung vom Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen (VVWL) e.V., vom Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen e.V. (GVN) und von der EGRW. Alle drei sind von dieser Hilfestellung für Containerdienste sowie Inhaber abfallrechtlicher Transportgenehmigungen und deren Kunden überzeugt. Es werde nun auch für kleinere Unternehmen allerhöchste Zeit, sich mit der Umstellung auf das elektronische Nachweisverfahren zu befassen - z. B. über die "Einsteigerinfos" im Internetportal "www.e-anv.de"

Neben VVWL, GVN und EGRW bieten z.B. der Landesverband Bayerischer Transport- und Logistikunternehmen (LBT) e.V. sowie der Fachverband Güterkraftverkehr und Logistik Hessen e.V. ihren Mitgliedern diesen Service an.

Ihr Ansprechpartner ist Werner Baumann: Tel. 069/7919-257

Pressekontakt

Martin Bulheller
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: (069) 79 19-277
Telefax: (069) 79 19-227
E-Mail: presse@bgl-ev.de

Breitenbachstraße 1
60487 Frankfurt am Main