Aktualisierter Leitfaden "Das deutsche Abfallrecht 2002/2003"

21.10.02

BGL. Frankfurt/M. - Im Laufe des Jahres 2002 wurden nahezu alle Gesetze und Verordnungen mit abfallrechtlichem Bezug, teilweise gleich mehrfach, geändert. Komplett neu erlassen wurden unter anderem die seit langem erwartete Altholzverordnung sowie die Gewerbeabfallverordnung. Beide Verordnungen geben wichtige Kriterien über die Getrennthaltung von Abfällen sowie die Einhaltung von Verwertungsquoten vor.

Teilweise erheblich geändert wurden im Jahr 2002 die Nachweisverordnung, die Abfallwirtschaftskonzept- und -bilanzverordnung, die Altfahrzeugverordnung, die Bioabfallverordnung, die Transportgenehmigungsverordnung sowie die Verpackungsverordnung.

Um den in der Entsorgungsbranche tätigen Unternehmen eine praxisnahe Entscheidungshilfe an die Hand zu geben, hat der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung e.V. einen aktualisierten und ergänzten Leitfaden "Das deutsche Abfallrecht 2002/2003" erstellt. Dieser erläutert auf 240 Seiten die wesentlichen Änderungen im Abfallbereich und gibt die für den Abfallbereich relevanten Gesetzes- und Verordnungstexte wieder.

Abgerundet wird das Werk durch zwei Abfallkataloge, die jeweils nach Abfallschlüsselnummern und nach Abfallbezeichnungen sortiert sind. Diesem schließt sich ein Umsteigekatalog an, der dem Nutzer den bisherigen Abfallbezeichnungen nach Europäischem Abfallkatalog (EAK) die jeweils korrespondierenden Abfallschlüssel nach der Abfallverzeichnisverordnung (AVV) übersichtlich gegenüberstellt.

Der Leitfaden "Das deutsche Abfallrecht 2002/2003" kann für ? 12,70 (zzgl. Mwst. und Verpackungs-/Versandkosten) bezogen werden bei der BDF-Infoservice GmbH, Breitenbachstraße 1, 60487 Frankfurt/Main, Tel. 069/7919-0, Fax: 069/7919-227, e-mail: bdf-infoservice@bgl-ev.de

Frankfurt am Main, den 21. Oktober 2002

Pressekontakt

Martin Bulheller
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: (069) 79 19-277
Telefax: (069) 79 19-227
E-Mail: presse@bgl-ev.de

Breitenbachstraße 1
60487 Frankfurt am Main