Rudolf Sötje verstorben

21.06.01

BGL. Frankfurt/M. Rudolf Sötje, langjähriger Geschäftsführer der Fachvereinigung Güterfernverkehr und geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Straßenverkehrsgenossenschaft, SVG-Fernverkehr, Hamburg ist am 31. Mai 2001 im Alter von 76 Jahren verstorben. Sötje gehörte der Selbstverwaltungsorganisation des Fernverkehrsgewerbes im Hamburger Raum seit Beendigung seiner Berufsausbildung in einer Reederei und Rückkehr aus dem Kriegsdienst im Jahre 1947 an. 1957 wurde Rudolf Sötje zum Geschäftsführer der Genossenschaft und der Fachvereinigung in Hamburg bestellt. Seit 1982 vertrat er die SVG-Fernverkehr Hamburg als geschäftsführendes Vorstandsmitglied und seit 1987 die Fachvereinigung Güterfernverkehr Hamburg als geschäftsführender Vorsitzender.

Im verbandspolitischen Bereich setzte sich Rudolf Sötje für die berufsständischen Belange des gewerblichen Güterfernverkehrs ein. Im genossenschaftlichen Verbund galten seine Aktivitäten der wirtschaftlichen Förderung der Güterfernverkehrsunternehmen. Auf Bundesebene wirkte Rudolf Sötje in einer Reihe von Gremien und Organisationen mit. Für seine Verdienste wurde Rudolf Sötje vom damaligen Bundesverband des Deutschen Güterfernverkehrs (BDF), dem heutigen BGL, mit der Ehrennadel in Gold und vom Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverband mit dessen goldener Ehrennadel ausgezeichnet.

Frankfurt/M. den, 21.6.2001

Pressekontakt

Martin Bulheller
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: (069) 79 19-277
Telefax: (069) 79 19-227
E-Mail: presse@bgl-ev.de

Breitenbachstraße 1
60487 Frankfurt am Main