Besuchen Sie uns auch auf unseren Social Media Kanälen:

BGL warnt vor bevorstehendem Zusammenbruch des Frankreich- und Spanienverkehrs

21.01.00

BGL. Frankfurt/M. - Im Zeitraum vom 26. Januar bis 1. Februar 2000 haben sowohl die Verbände der spanischen Transportunternehmen als auch die französischen Fahrer Gewerkschaften zu Protestaktionen aufgerufen. Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. erwartet, dass durch die angekündigten Blockaden erneut der gesamte Frankreich- und Spanienverkehr für über eine Woche zum Erliegen kommen wird.

Der BGL hat Bundesverkehrsminister Klimmt gebeten, sich im Vorfeld für eine unbehinderte Fahrt der unbeteiligten deutschen Fahrer einzusetzen und sie nicht zu Opfern ungesetzlicher Blockadeaktionen werden zu lassen. "Angesichts der ohnehin angespannten wirtschaftlichen Lage im deutschen Straßengüterverkehrsgewerbe wird ein erneuter Verdienstausfall fatale Folgen für das Gewerbe haben und für einige Transportunternehmen wahrscheinlich das Aus bedeuten?, so der BGL in seinem Schreiben an den Bundesverkehrsminister.

Frankfurt am Main, den 21. Januar 2000

Pressekontakt

Martin Bulheller
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: (069) 79 19-277
Telefax: (069) 79 19-227
E-Mail: presse@bgl-ev.de

Breitenbachstraße 1
60487 Frankfurt am Main