BSK-Jahreshauptversammlung 2001: Teuerungswelle überrollt Schwertransportunternehmen

30.10.01

BSK. Frankfurt/M. - Die in der Bundesfachgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten (BSK) organisierten Spezialunternehmen für komplizierte Güterbeförderungen und Bauaufträge sind im vergangenen Geschäftsjahr von der durch die Ökosteuerreform und Anziehen der Rohölpreise am Weltmarkt ausgelösten Teuerungswelle überrollt worden. Wie die BSK auf ihrer Jahrestagung vom 26. bis 27. Oktober 2001 in Magdeburg berichtete, sind allein die Kraftstoffkosten für die Unternehmen im Zeitraum Januar 2000 bis Januar 2001 um 8,5 Prozent angestiegen.

Diese Tendenz dürfte sich nach Meinung der Bundesfachgruppe - trotz eines zwischenzeitlich zu beobachtenden leichten Sinkens der Kraftstoffpreise - fortsetzen, da bereits ab Januar 2002 die nächste Ökosteuerstufe fällig wird. Neben diesen die gesamte Transportbranche betreffenden Kostenbelastungen klagen die BSK-Mitgliedsunternehmen aber auch über branchenspezifische Kostentreiber, wie z.B. die Gebühren für Genehmigungserteilungen, die noch in diesem Jahr erheblich ansteigen sollen.

Frankfurt am Main, den 30. Oktober 2001

Pressekontakt

Martin Bulheller
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: (069) 79 19-277
Telefax: (069) 79 19-227
E-Mail: presse@bgl-ev.de

Breitenbachstraße 1
60487 Frankfurt am Main