Symposium über Ladungssicherung im Straßengüterverkehr

28.09.01

BGL. Frankfurt/M. - Die DEKRA Automobil GmbH Unfallforschung/Crashzentrum wird am 30. und 31. Oktober 2001 in Neumünster (Schleswig-Holstein) ein Symposium zum Thema "Ladungssicherung im Straßengüterverkehr" durchführen. Dabei werden Fachreferenten in fünf Arbeitsgruppen die einzelnen Themen aufarbeiten und mit den Symposiumsteilnehmern diskutieren. Auch der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) wird den Vorsitzenden einer solchen Arbeitsgruppe stellen und dabei in erster Linie die Probleme mit der Ladungssicherung in der betrieblichen Praxis ansprechen. Auch das vom BGL und der Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltungen veröffentlichte Handbuch "Laden und Sichern" wird Gegenstand fachlicher Diskussionen sein.

Die anderen Arbeitsgruppen befassen sich mit den Themen "Unfall- und Schadengeschehen, Verkehrskontrollen", "Ergebnisse der Überarbeitung von VDI 2700 ff", "Aktuelle Untersuchungen zur Ladungssicherung", und "Erweiterte Aspekte der Ladungssicherung". Im DEKRA Crashzentrum werden die Auswirkungen mangelhafter Ladungssicherung den Symposiums-Teilnehmern in Praxis-Demonstrationen vorgeführt.

Anmeldungen zu diesem Symposium nimmt die DEKRA Automobil GmbH in Stuttgart unter Tel. 0711/ 78 61-2492, Fax 0711/ 78 61-2884 entgegen.

Frankfurt am Main, den 28. September 2001

Pressekontakt

Martin Bulheller
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: (069) 79 19-277
Telefax: (069) 79 19-227
E-Mail: presse@bgl-ev.de

Breitenbachstraße 1
60487 Frankfurt am Main