3-jährige Ausbildung zum Berufskraftfahrer - ein Weg zur Behebung des Fahrermangels?

19.01.01

BGL. Frankfurt/M. - Die Arbeitsgemeinschaft der Verbände des Verkehrsgewerbes in Baden-Württemberg wird auf der EUROCARGO in Stuttgart im Rahmen eines Info-Workshops am 6. Februar 2001 das neue Berufsbild Berufskraftfahrer vorstellen. Unter dem Motto "3-jährige Ausbildung zum Berufskraftfahrer - ein Weg zur Behebung des Fahrermangels?" werden von Fachreferenten des Gewerbes und der Berufsschule sowie der Arbeitsämter die verschiedenen Aspekte der zum 1. August in Kraft tretenden Ausbildungsordnung angesprochen und die Besucher der EUROCARGO-Fachmesse auf die Möglichkeiten zur Qualifizierung der Mitarbeiter in ihrem Unternehmen hingewiesen.

Der Arbeitsgemeinschaft der Verbände des Verkehrsgewerbes in Baden-Württemberg gehören der Verband des Verkehrsgewerbes Nordbaden in Brühl, der Verband des Verkehrsgewerbes Südbaden in Freiburg/Brsg. und der Verband des württembergischen Verkehrsgewerbes in Stuttgart an.

Auskünfte über den gemeinsamen Workshop auf der EUROCARGO erteilt der Verband des württembergischen Verkehrsgewerbes in Stuttgart unter der Rufnummer 0711/40 19-281, Fax 0711/423810, e-Mail v.v.wuerttemberg@t-online.de .

Frankfurt am Main, den 19. Januar 2001

Pressekontakt

Martin Bulheller
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: (069) 79 19-277
Telefax: (069) 79 19-227
E-Mail: presse@bgl-ev.de

Breitenbachstraße 1
60487 Frankfurt am Main