Zusatzinformationen zu den Modellrechnungen

Allgemein

monatliche Modellrechnungen zur Kostenentwicklung im Güterkraftverkehrsgewerbe, differenzierte Betrachtung des Fern-, Regional- und Nahbereichs

Veröffentlichung

i.d.R. spätestens zum 20./21. des auf den Betrachtungsmonats folgenden Monats mit dem zu diesem Zeitpunkt von der Deutschen Bundesbank veröffentlichten Wert der für die Veränderungsrate der Fremdfinanzierungskosten verwendeten Zeitreihe.

Begriffsbestimmung / Abgrenzung

Fernbereich (national): ab ca. 151 km, Jahresfahrleistung ca. 130.000 km
Regionalbereich (national): ab ca. 51-150 km, Jahresfahrleistung ca. 80.000 km
Nahbereich: bis ca. 50 km, Jahresfahrleistung ca. 40.000 - 50.000 km

Verwendete Quellen

Kostenartverwendete Quellen
LohnCOP CompensationPartner GmbH, Hamburg (https://www.compensation-partner.de)
gesetzliche SozialaufwendungenBG Verkehr, Hamburg; AOK-Bundesverband GbR, Berlin; AOK Hessen, Bad Homburg; eigene Berechnungen
sonstigeStatistisches Bundesamt, Wiesbaden
Fahrerspeseneigene Erhebung
km-abhängige AbschreibungStatistisches Bundesamt, Wiesbaden
KraftstoffkostenStatistisches Bundesamt, Wiesbaden
Kosten zusätzl. Betriebsmittel (Harnstoff)Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
SchmierstoffkostenStatistisches Bundesamt, Wiesbaden
Wartungs- und ReparaturkostenStatistisches Bundesamt, Wiesbaden
Fzg.-Reinigungskosten (Außenreinigung)Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
ReifenkostenStatistisches Bundesamt, Wiesbaden
km-bezogene StraßenbenutzungsgebührenBAG, Köln; eigene Berechnungen
sonstige EinsatzkostenStatistisches Bundesamt, Wiesbaden
zeitabhängige AbschreibungStatistisches Bundesamt, Wiesbaden
FremdfinanzierungskostenDeutsche Bundesbank, Frankfurt a.M.
PrüfgebührenDEKRA, Stuttgart; eigene Erhebung
zeitbezogene Straßenbenutzungsgebühreneigene Erhebung
Kfz-SteuerBundesministerium der Finanzen, Berlin; eigene Berechnungen
VersicherungenKRAVAG, Hamburg; Mannheimer Versicherung, Mannheim; eigene Erhebung
sonstige FixkostenStatistisches Bundesamt, Wiesbaden
Personalkosten VerwaltungStatistisches Bundesamt, Wiesbaden; ab 2016 Austausch der eingestellten Indexreihe mit der Indexreihe der nächsthöheren Aggregatstufe
Sachkosten VerwaltungStatistisches Bundesamt, Wiesbaden

Vorgehensweise

Zusammenstellung der gewerberelevanten Kostenarten und Neuerhebung/-berechnung/Modellierung der verwendeten Kostenstrukturen (Fern-, Regional- und Nahbereich) i.d.R. alle fünf Jahre. Bis zur Neuberechnung der Strukturen Beibehaltung der Berechnungsgrundlagen (Kostenarten, Kostenstrukturen/Gewichtung). Vorgehensweise folgt hier der amtlichen Statistik, die das Laspeyres-Konzept anwendet, um die zeitliche Vergleichbarkeit zu gewährleisten.

Bei Auftreten neuer Kostenarten zwischen den Neuberechnungen (z.B. zuletzt bei der Lkw-Maut in Deutschland im Jahr 2005) werden diese zunächst in die Position einer bereits vorhandenen Kostenart eingerechnet.

Die prozentualen Veränderungsraten der ausgewiesenen Kostenarten werden anhand von Indexwerten mit einer Nachkommastelle berechnet; die Veränderungsrate wird auf zwei Nachkommastellen gerundet.

Eckdaten der verwendeten Kostenstrukturen (Modellannahmen)

  Fernbereich Regionalbereich Nahbereich
Jahresfahrleistung 130.000 km 80.000 km 40.000 km
Anteil mautpflichtige Kilometer 98 % 89 % 70 %
Fahrzeugeinsatzstunden 2.880 Std. / Jahr 2.880 Std. / Jahr 2.760 Std. / Jahr
2.880 Std. / Jahr
Faktor der Fahrpersonalbereitschaft 1,3 1,3 1,25 / 1,3
berücksichtigte Fahrzeug-/
Aufbauarten
Wechselbrückenzug Stahl-Koffer, 3+2 Achsen, 40t zGG; Sattelzug Curtainsider, 2+3 Achsen, 40t zGG Abrollkipper, 3+2 Achsen, 40t zGG; Sattelzug Curtainsider, 2+3 Achsen, 40t zGG Dreiseitenkipper Solo, 3 Achsen (6x4), 26t zGG; Absetzkipper, 2+3 Achsen, 40t zGG
Emissionsklasse Euro VI Euro VI Euro VI
durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch 34 l / 33 l /
100 km
39 l / 34 l /
100 km
42 l / 40 l /
100 km