Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V.

Pressearchiv 2004

02.02.2004
Ulrich Seehawer im Ruhestand

BGL. Frankfurt/M. – Ulrich Seehawer, langjähriger Geschäftsführer des Verbandes Straßengüterverkehr und Logistik Hammburg e.V. (VSH) und geschäftsführender Vorstand der Straßenverkehrsgenossenschaft SVG-Hamburg e.G., ist zum Jahreswechsel 2003/2004 in den Ruhestand getreten. Seehawer wurde am 27. Januar 1939 in Pommern geboren. Nach einer kaufmännischen Lehre und einer Fortbildung in der Wirtschaftsakademie Hamburg begann er 1962 seinen beruflichen Werdegang im Transportgewerbe, bei der damaligen SVG-Nordwest in den Bereichen Rechnungswesen und Controlling. Berufsbegleitend nahm Seehawer ab 1969 ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Hamburg auf welches er 1973 mit dem Staatsexamen zum Diplom Kaufmann abschloss. Im Jahre 1974 wurde Seehawer in den Vorstand der Straßenverkehrsgenossenschaft berufen.

Seit 1988 arbeitete Ulrich Seehawer auch für die damalige Fachvereinigung Güterfernverkehr und übernahm 1990 sowohl die Geschäftsführung des Güterkraftverkehrsverbandes als auch die Geschäftsführung der Genossenschaft.

Auf Bundesebene engagierte er sich beim Bundesverband des Deutschen Güterfernverkehrs (BDF), dem heutigen Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), in den Ausschüssen für Sozialpolitik und Internationalen Verkehr.

Im Bereich der Wirtschaftsorganisationen des Verkehrsgewerbes vertrat Ulrich Seehawer sowohl im Verwaltungsrat der Handelsgesellschaft für Kraftfahrzeugbedarf (HGK), Düsseldorf, als auch im Aufsichtsrat der KRAVAG-Lebensversicherung, Hamburg, die Interessen der Güterkraftverkehrsunternehmer. Die Bundes-Zentralgenossenschaft Straßenverkehr (BZG), die heutige SVG-Zentrale, Frankfurt/M., berief ihn in ihre Etat-Kommission.

Für die Förderung der Verkehrswissenschaften setzte sich Seehawer auch weiterhin als Beiratsmitglied der Gesellschaft für Verkehr und Logistik e.V. beim Institut für Verkehrswissenschaft an der Universität Hamburg ein.

Mit seinem Ausscheiden aus der Geschäftsführung des Verbandes Straßengüterverkehr und Logistik Hamburg ergibt sich keine weitere personelle Veränderung, da die bisherige doppelte Geschäftsführung mit Dipl.-Vw. Dirk Naujokat - die nach der Fusion des Güternah- und Fernverkehrs in Hamburg für eine Übergangszeit eingeführt wurde - somit aufgehoben wurde.

Andreas Mähler trat am 1. Januar 2004 die Nachfolge von Ulrich Seehawer als geschäftsführender Vorstand der SVG-Hamburg an.

Frankfurt am Main, den 2. Februar 2004

< zurück zur Übersicht

Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. © Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V.