Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V.

Pressearchiv 2000

17.03.2000
Kein Spielraum für Lohntarifrunde 2000

BGL. Frankfurt/M. – Nach einer Koordinierungssitzung der Verhandlungsführer im deutschen Güterkraftverkehrsgewerbe stellten diese aufgrund der krisenhaften Entwicklung im deutschen Transportgewerbe klar, dass keinerlei Spielräume für Verbesserungen der Lohntarife und der Arbeitsbedingungen im deutschen Güterkraftverkehrsgewerbe verfügbar sind. Maßlose Belastungen aus der ökologischen Steuerreform sowie dramatische Preissteigerungen durch das OPEC-

Kartell hätten mittlerweile zu einer Kostensteigerung im Gewerbe von mehr als 7 % innerhalb eines Jahres geführt. Trotz intensiver Bemühungen sei es auf Grund der krisenhaften Entwicklung im europäischen Güterkraftverkehrsgewerbe nicht möglich, diese eklatanten Mehrkosten an die Auftraggeber in hinreichendem Umfang weiterzugeben. Viele Unternehmen stünden vor dem wirtschaftlichen Aus oder hätten schon den Gang zum Konkursrichter angetreten.

Im Interesse der Arbeitsplatzsicherung in deutschen Betrieben sehen die Verhandlungsführer der regionalen Güterkraftverkehrsverbände keine wirtschaftlichen Spielräume, den Forderungen der ÖTV nach 5 % mehr Lohn nachzukommen. Zwar sei der Wunsch der Mitarbeiter, für ihre schwere und verantwortungsvolle Tätigkeit mehr Geld zu erhalten, um nicht zuletzt die Mehrkosten der privaten Haushalte durch die ökologische Steuerreform auszugleichen, für die Arbeitgeber verständlich. Bei fehlenden Erträgen komme jedoch der Unternehmens- und Arbeitsplatzsicherung Vorrang zu. Die bedrohliche wirtschaftliche Lage des deutschen Gewerbes, vor allem durch verkehrspolitische Handlungsdefizite, werde Tausende von Arbeitsplätzen kosten, wenn die Sozialpartner nicht alle Anstrengungen für die Beschäftigungssicherung unternähmen. Die Politik bleibe in der Pflicht, die von ihr zu verantwortenden Wettbewerbsverzerrungen deutscher Unternehmen im Vergleich zu internationalen Anbietern schnell auszugleichen. Nur gesunde Märkte bringen gesunde Unternehmen hervor, die ihren Mitarbeitern gute Lohn- und Sozialbedingungen bieten können.

Frankfurt am Main, den 17. März 2000

< zurück zur Übersicht

Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. © Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V.