Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V.

Pressearchiv 2000

23.02.2000
BGL diskutiert mit Kommissar Verheugen über EU-Osterweiterung:

Große Übereinstimmung in der Bewertung der Integrationsprobleme

BGL. Frankfurt/M. – Der bei der Europäischen Kommission für die EU-Osterweiterung zuständige Kommissar Günter Verheugen empfing den Präsidenten des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V., Hermann Grewer, und den Hauptgeschäftsführer des BGL, Dr. Karlheinz Schmidt.

Bei dem Meinungsaustausch in sehr konstruktiver Atmosphäre zeigte sich eine sehr große Übereinstimmung beider Seiten in der Bewertung der Integrationsprobleme und in der strategischen Positionierung des EU-Transportgewerbes. Zur Sicherung der Akzeptanz der EU-Osterweiterung, speziell in Staaten mit betroffenen Regionen an der heutigen EU-Außengrenze, hielten beide Seiten ein ”Big Bang”-Szenario im Prinzip für weniger zielführend als einen gleitenden Übergang, der die spezifischen Besonderheiten berücksichtigt. Verheugen sagte zu, diesbezügliche offene Fragen durch seine Dienststellen analysieren zu lassen.

Sowohl die Beitrittsländer als auch die heutigen EU-Mitgliedstaaten werden nach Überzeugung des BGL von einer gleitenden Anpassungsstrategie profitieren. Verheugen und die BGL-Vertreter vereinbarten, nach den internen Prüfungen der Europäischen Kommission zu den diskutierten Aspekten das Gespräch fortzusetzen.

Frankfurt am Main, den 23. Februar 2000

< zurück zur Übersicht

Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. © Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V.